Blog

8/30/2010 | System Verwalter
Nuntio ML und DNN 5.5

Wie bereits angekündigt, unterstützt DNN 5.5 die sog. Inhaltslokalisierung. In der Theorie bedeutet das, das Sie ab sofort mehrsprachige Inhalte ohne Drittanbietermodule realisieren können. Diese Funktion wird durch betätigen eines einzigen Knopfes aktiviert und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Wir können von der Nutzung dieser Möglichkeit nur dringend abraten!

Ich sage das ganz bestimmt nicht, weil wir auch weiterhin unsere Module zur Mehrsprachigkeit verkaufen wollen (obwohl wir das natürlich wollen ;-), nein, ich sage das, weil einserseits unsere Module (und mit Sicherheit auch andere ML Module anderer Hersteller) diese Form der Mehrsprachigkeit nicht unterstützen und auch nicht unterstützen werden.

Warum nicht?

Die Mehrsprachigkeit in DNN 5.5 funktioniert - vereinfacht dargestellt - folgendermaßen: Die Inhaltslokalisierung legt für jede Sprache eines Portals eine Kopie einer jeden Seite an und platziert auf dieser Kopie eine Kopie / Referenz (so ganz ist mir das noch nicht klar) eines jeden Moduls der Originalseite an. Wäre es nun ganz suaber tatsächlich nur eine Referenz, dann wäre es kein Problem. Tatsächlich scheint sich aber die ModulId der übersetzen Variante eines Moduls zu ändern, so dass der Reiz unserer ML Module verloren geht: Sie müssen dann nämlich Ihre Inhalte auf zwei verschiedenen Seiten pflegen.

Die scheinbare Lösung:

Man könnte nun einfach  die Inhaltslokalisierung nicht aktivieren. Dann wäre theorietisch alles wie vorher. In einer Testumgebung zumindest ist dem aber leider nicht der Fall, weil der Sprachwähler ganz offensichtlich keine Sprachumschaltung mehr zulässt, solange die Inhaltslokalisierung nicht aktiviert ist.

Uner Rat:

Solange Sie mit mehr als einer Sprache arbeiten müssen, verwenden Sie bitte DNN 5.5 ausdrücklich nicht. Ganz egal ob mit oder ohne Nuntio Modulen.

Zu diesem Beitrag liegen noch keine Kommentare vor